Start your interpreting career in an Austrian prison

Ausländische Gefangene in österreichischen Justizanstalten und Polizeianhaltezentren (PDF) (the work of a multinational group) gives some information on the various forms of imprisonment you might enjoy in Austria: Verwahrungshaft, Untersuchungshaft, Strafhaft, Unterbringung im Maßnahmenvollzug, Verwaltungsstrafhaft, polizeiliche Haft, fremdenpolizeiliche Haft.

Fair Trials (via Prisoners Abroad) tells you what’s what if you’re imprisoned in Austria, but it doesn’t tell you you might find yourself acting as an interpreter for other speakers of your language.

Verbesserungsbedarf gibt es vor allem im Bereich der Kommunikation. Das Sprachproblem ist in Gerichtlichen Gefangenenhäusern viel größer als in Strafvollzugsanstalten, wo Insassen meist erst hinkommen, nachdem sie bereits einige Zeit im Gefängnissystem verbracht haben. Vor allem mit Leuten aus dem osteuropäischen und ex-sowjetischen Raum gibt es oft keine gemeinsame Sprache, was Misstrauen, Ängste und Unverständnis erzeugt. Manche Beamte differenzieren wenig und bezeichnen Moldawier, Tschetschenen, Georgier, Armenier, etc. pauschal als „die Russen“, eine Gruppe, der zahlreiche negative Eigenschaften zugeschrieben werden.
Auf Dolmetscher wird im Alltag nicht zurückgegriffen, das sei zu aufwendig und teuer. Meist übersetzten andere Insassen oder Justizpersonal. Sogar bei Ordnungsstrafverfahren wird kaum je ein professioneller Dolmetscher eingesetzt.

An article in Heute, Justiz setzt Häftlinge im Häf’n als Dolmetscher ein, gives examples from a prison in Styria – the photo shows the prison governor. One of the interpreters is a member of the Pink Panther jewel thieves gang.

(via oepo.de)

Die Novaks aus Prag

I can’t find time to write about legal translation so instead I offer a song: Die Novaks aus Prag, by Hermann Leopoldi. I find the melody hard to hit right in the shower.

Sie kennen die Novaks, die Novaks aus Prag
Sie haben sie sicher gekannt.
Ein Gansl bei Novaks am Sonntag in Prag
berühmt war im böhmischen Land.

Gewohnt haben die Novaks am Altstädter Ring.
Ihre Wohnung war stets aufgeräumt.
Der einzige Fehler, den Novaks gehabt,
sie waren so schrecklich verträumt.

Es träumte der Leo von Montevideo,
von Damen, die flüstern: “Senore,
die Nacht ist gemacht für Amore”.
Die Tante, die Anna, die träumt’ von Havanna
die Sehnsucht von Arthur, dem Jüngsten,
war ein Stierkampf in Lisbon zu Pfingsten.

Die Köchin Marianka träumt’ von Casablanca,
die Tochter, die Mali, träumt’ von Tänzen in Bali,
von Shanghai und Bombay,
ach, schön ist die Welt!
Die Novaks, die träumen
in den eigenen Räumen
von einer Sehnsucht
der herrlichen Welt.

Der Fußtritt der Zeit hat die Novaks gekickt,
sie wurden aus Träumen geweckt.
Den böhmischen Löwen, den hat man verkauft,
die Gansln, die haben sich versteckt.
Marschierende Schritte, ein Führer, ein Volk,
da hat man im Schnellzug gesehen,
die Wrbas, die Krejcis, die Bilys, die Krcs,
doch was ist mit Novaks geschehen?

Es sitzt jetzt der Leo in Montevideo,
er denkt nicht mehr an die Senoras,
er hat jetzt ganz andere Zoras.
Die Tante, die Anna, die sitzt in Havanna,
und wartet auf Arthur, den jüngsten,
denn der Dampfer von Lisbon kommt Pfingsten.

Die Köchin Marianka sitzt in Casablanca,
die Tochter, die Mali, hat kein Visum von Bali
nach Shanghai und Bombay.
Und lang wird der Tag,
die Novaks, die träumen,
in gemieteten Räumen
von einem Ort nur,
sie träumen von Prag.

There’s a bit in the middle reminiscent of Kreisler’s Telefonbuchpolka (lyrics):

Vondrak, Vortel, Viplaschil
Voytech, Vozzek, Vimladil
Viora, Vrabel, Vrtilek
Viglasch, Vrazzeck, Vichnalek
Vregga, Vrba, Vikodill
Vrablic, Vutzemm, Viskocil
Vochedecka, Vuggelic
Vrtatko, Vukasinowitc
Vorrak, Vondru, Vorlicek
Voralek, Vosmik, Vorlik, Vrba, Vrtl
Vodrupa, Vozenilek
Vrinis, Vostarek
Vrtala und Viplacil
Vrzala und Vistlacil
Vouk, Vudipka, Vicesal
Vrazdil, Vrana, Vimmedall
Vrbizki, Vrbezki, Vranek.

Yours sincerely/Mit kollegialen Grüßen

Having today already been confronted with ‘Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen’ addressed to persons outside Germany, I am wondering about ‘Mit kollegialen Grüßen’, but that’s easy: ‘Yours sincerely’ (at least in British English).

Michael Kadlicz in Wiener Neustadt – is that still Vienna? – received this from a fellow-lawyer:

Sehr geehrter Herr Kollege Mag. Kadlicz!

Aufgrund eines bedauerlichen Versehens habe ich bemerkt, dass in der letzten Nachricht in der Schlussformel das Wort “kollegiale” Grüße nicht aufgenommen war. Ich bitte dieses Versehen höflich zu entschuldigen, wie Sie mich ja bereits kennen, bringe ich Ihnen selbstverständlich die volle kollegiale Wertschätzung entgegen.

Ich zeichne mit
freundlichen kollegialen Grüßen

Not really translatable, I’m afraid.

If I were registered to comment at twoday.net, I would comment on the first sentence. Is it the regrettable oversight that the writer noticed his omission? Translators tend to correct this kind of thing.

I love the firm’s website – must have changed since I last saw it. Blog.

Austrian and German texts/Österreichisch und Deutsch

Rechtsanwalt Jens Hänsch, Dresden, compared part of an Austrian judgment he received with its German equivalent. I shamelessly reproduce both:

Was in Deutschland hieße

1. Der Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 1.144,50 Euro zuzüglich Zinsen in Höhe von 9,47 % seit dem 10.04.2006 zu zahlen.
2. Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen.
3. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar.

heißt Im Namen der Republik wie folgt:

Die beklagte Partei ist schuldig, der klagenden Partei den Betrag von € 1.144,50 samt Zinsen in Höhe von 9,47 % seit 10.04.2006 sowie die Prozesskosten gemäß § 19a RAO zu Handen der Klagsvertreter zu bezahlen, all dies binnen 14 Tagen bei sonstiger Exekution.

At least they didn’t write ‘samt Anhang’!

On this topic, I do wish people asking questions on translators’ mailing lists would say if their text is German, Swiss or Austrian and if their audience is specifically British, American or global.