Fachzertifikat Deutsche Gerichts- und Behördenterminologie

The following entry is about a certificate that is only in German.

Zum Gerichts- und Behördenterminologie Buch, das ich neulich erwähnte, gibt es die Möglichkeit, ein “Fachzertifikat” zu bekommen. Das ist vielleicht interessant für diejenigen, die Kenntnisse vorweisen wollen.

Diese Möglichkeit wird von Senator E.h. Reinold Skrabal in Baden-Württemberg geboten (nachträglich möchte ich Dr. Daum seinen chinesischen Professorentitel zurückgeben). Es heißt “nach der Methode Prof. Dr. Jur. Ulrich Daum”, aber ob das bedeutet, dass die Prüfungsfragen denen der bayerischen Staatsprüfung ähneln, weiß ich nicht. Man soll das Daum-Buch studieren und dann per Post 200 Fachfragen beantworten. Es gibt Prüfungsvoraussetzungen – Übersetzer und Dolmetscher, die weder beeidigt noch staatlich oder akademisch geprüft sind, müssen mehrere Jahre Berufserfahrung haben.

Preis und Details können bei Herrn Skrabal, der für Französisch und Italienisch in Bayern und Baden-Württemberg beeidigt ist, in der Form eines 5-seitigen Merkblatts bestellt werden. Hier seine Webseiten, dort auch andere Studienangebote.

One thought on “Fachzertifikat Deutsche Gerichts- und Behördenterminologie

  1. Einführung in die spanische Rechtssprache BY(and not ‘FROM’ – as some German speakers say) Ulrich Daum and Maria Jose Blanco Ledesma is the set textbook – with short chapters albeit for 400pp – for the Spanish law course at Vienna Uni. taught by a Spanish woman lawyer.

    She supplements the teaching with so many – long – handouts that some students moan they cannot properly prepare for the lessons.

    I’ve unsuccessfully tried using the manual as a cross-ref for working SP/EN legal terminology problems, esp. in everyday litigation/ pleadings – 50% of my SP legal workload. The work is an intro., after all.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *